Viennissima Lifestyle: Meine ganz persönlichen Design Highlights beim Design District 1010

Veröffentlicht am 15. Oktober 2019

Gerade war ich noch durch die inspirierenden Prunkräume der Wiener Hofburg spaziert, schon ist der heurige Design District 1010 leider wieder vorbei. Auch in diesem Jahr hat mich die Lifestyle- & Livingmesse ob der vielen Produktneuheiten sowie zahlreichen Aussteller begeistert. Es gab nicht nur ganz persönliche Highlights für mich, sondern auch jede Menge Trend Inspiration. Sowohl im Interior als auch im Outdoor Design.

Gerade war ich noch durch die inspirierenden Prunkräume der Wiener Hofburg spaziert, schon ist der heurige Design District 1010 leider wieder vorbei. Auch in diesem Jahr hat mich die Lifestyle- & Livingmesse ob der vielen Produktneuheiten sowie zahlreichen Aussteller begeistert. Es gab nicht nur ganz persönliche Highlights für mich, sondern auch jede Menge Trend Inspiration. Sowohl im Interior als auch im Outdoor Design.

Neben der wirklich sehr beeindruckenden und hochwertigen Interior Design Ausstellung in den imperialen Räumlichkeiten der Hofburg beeindruckten mich besonders die vielen mobilen Showrooms rund um „die Burg“ sowie die Outdoor Design Installation im Palais Harrach. Dort wurde entsprechend unserer Sehnsucht als Städter nach grüner Natur in der eigenen Stadt eine kleine Wohlfühloase mit trendigen Outdoor Möbeln sowie coolem Whirlpool inszeniert. Um ehrlich zu sein, war ich gleich drei Mal auf der Messe, so viel Neues gab es zu entdecken, nicht nur auf der Designmesse, sondern auch im gegenüberliegenden und geschichtsträchtigen Looshaus. Hier besonders zu hochwertiger Handwerkskunst.

Aber was habe ich nun eigentlich als Inspiration und Trends für mich entdeckt?

Punkto aktueller Interior Designtrends wurde ich vor allem in der präsentierten Designwelt der ROOMS Ateliers fündig. Ihre Art moderne Designermöbel sehr ästhetisch und geschmackvoll in den Stil der imperialen Hofburgräume zu integrieren ist jedes Jahr ein Wow-Erlebnis! Das große Geheimnis dahinter – wie mir Elisabeth Müller vom Wiener Team verriet – ist ein ganz besonderer und exquisiter ROOMS Designstil. „Wir folgen keinen Trends, sondern geben Räumen eine eigene Identität und unseren Kunden ihr persönliches, unverwechselbares Zuhause.“ Sehr oft werden ihre Vorschläge zur Raumgestaltung mit ansprechender Kunst, antiken Möbeln und/oder Accessoires, welche teils sogar auf Flohmärkten oder bei Antique Dealers aufgestöbert werden, kombiniert. Auf die Frage nach derzeitigen Interior Trends 2020 verrät mir Frau Müller: „Nachhaltigkeit, hohe Qualität, Naturmaterialien (wie Stein für Bad, Küche und Esstische), Tapeten als Eyecatcher, Chanel-artige Bouclé-Stoffe in spritzigen Farben sowie eine gewisse Grundbeleuchtung.“ Als derzeit angesagteste Farben sieht sie starkes Dunkelgrün, Curry, Senf und Auberginetöne.

Noch einen Schritt weiter geht das Team des Familienunternehmens Grünbeck in 3. Generation. Nebst der kompletten Planung und Realisierung neuer Wohnträume koordiniert Stefan Grünbeck sogar ganze Umbauten inklusive dem Einholen der notwendigen Kostenvoranschläge. Bei diesen „schlüsselfertigen Projekten“ ist ihm der vorausgehende Dialog mit dem Kunden sehr wichtig, um genau herauszufiltern, welches die eigentlichen Kundenwünsche sind. Hierfür hat die Familie Grünbeck in ihrem Showroom ein eigenes kleines Studio eingerichtet, in welchem die Kunden durch eine Vielzahl an Material- und Farbmustern geführt werden, ehe erste Handskizzen, Renderings, Mood Boards und schließlich ganze 3D Visualisierungen angefertigt werden.
Mein ganz persönliches IT Piece habe ich übrigens ebenfalls bei Grünbeck auf der Ausstellungsfläche entdeckt: Der Onsa Chair von Walter Knoll in der Knallfarbe (Ocker)Gelb. Dieser sah nicht nur wahnsinnig stylisch aus, er paßte auch farblich zum Auftritt des gesamten Design Districts. Punkto Interior Designtrends meinte Herr Grünbeck „passe dieser auch perfekt zum Herbst. Satte Farben, haptische Oberflächen und gemütliche Stimmung seien in dieser Jahreszeit besonders angesagt!“.

Eine ganze Designerlebniswelt war für mich hingegen der gemeinsame und sehr anmutig gestaltete Messeauftritt der Formdepot Members zu neuen Trends im Interior-, Outdoor- und Handwerksbereich. Ein besonderes i- Tüpfelchen war dabei das aktuellste (und extra für den Design District angefertigte) Pop Art Porträt seitens Andreas Reimann zu Brigitte Bierlein, unserer allerersten Bundeskanzlerin, welches perfekt zur Hofburgresidenz paßte.

Punkto österreichischem Handwerk beeindruckte mich jedoch die mir noch unbekannte, aber extrem hochwertige Jacquard Webkollektion namens Pfleger Luxury Weaving. Das Produktsortiment für Bett, Küche, Bad und Tablewear wird dank der jahrzehntelangen Erfahrung von Firmengründer Thomas Pfleger als Web- und Technikspezialist in kostbarer Handarbeit teils in Kleinstmengen für Kunden gefertigt. Zudem in einer extrem hohen Qualität, welche auf die eingesetzte und qualitative Naturbaumwolle sowie das metallfreie Färben zurückzuführen ist. Die Farbwelt ist dezent von Anthrazit über Azurro und helles Grün bis hin zu einem Off-White Ton und integrierte sich perfekt in die präsentierte Designwelt von Formdepot.

In Hinblick auf kommende Outdoor Trends 2020 wurde ich schließlich bei meinem Design Walk im wunderschönen Innenhof des Palais Harrach überrascht.

Im Zuge des Design Districts 1010 wurde passend zum heurigen Thema „Die magischen Linien der Natur“ seitens der Christian L. Einwaller Ateliers ein ganzer Stadtwald zu unserer Inspiration inszeniert. Letzterer entstand in Kooperation mit den Gartengestaltern „Die Begründer“ mit der Designidee, uns Städtern nicht nur den neuen Sehnsuchtsort Wald, sondern sämtliche Facetten rund um die Materie Holz näher zu bringen. Mitten in dieser grünen Wohlfühloase luden neue und wirklich edle Outdoor Möbeln der Marken Tribù und Giorgetti zum Probesitzen ein!

Angesprochen auf die kommenden Outdoor Trends meinte Astrid Reiter von den Einwaller Ateliers: „Der Outdoor Bereich wird ein immer wichtigerer Teil unseres Wohnens. Der grüne Bereich schafft uns die Erholung und den Platz zum Abschalten von unserem hektischen Leben. Dementsprechend ruhig sind auch die Farben in hellen Erdtönen, Aqua und zartem Grün. Natürliche Materialien wie Holz und Stein laden zum Angreifen und Fühlen ein ebenso wie Stoffe aus recycelten Hightech-Materialien“.

Es bleibt mir nur noch all’ diese Ideen in meiner eigenen Wohnwelt peu à peu umzusetzen….