Design Dialog Tickets kaufen

Blog

Innovation und stimmiges Design

Veröffentlicht am

Innovation, Forschung, stimmiges Design und flexible Lösungen sind die Grundpfeiler der Firmenphilosophie von Agape seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1973.
Agape begreift das Badezimmer als komfortablen und ästhetischen Raum, wobei konventionelle Typologien stets überdacht werden

Mehr lesen

Große Entspannungsmomente auf kleinem Raum

Veröffentlicht am

Entschleunigung und Entspannung sollten auch auf kleinstem Raum möglich sein. Deshalb wurde KLAFS S1 entwickelt. Diese Innovation passt perfekt in unser modernes Leben, denn sie macht sich auf Knopfdruck klein – wie das Zoomobjektiv einer Kamera.
Präsentiert wird dieses Highlight aus den Sauna- und Wellnessbereich auch bei DESIGN DISTRICT 1010.

Mehr lesen

Leuchten in einheitlicher Formensprache

Veröffentlicht am

Kreon symbolisiert die Formensprache der zeitgenössischen Architektur, einer Architektur, die auf rechten Winkeln und geraden Linien basiert. Dieser Formensprache verdanken die Leuchten ihren universellen und zeitlosen Charakter. Hier bestimmen architektonische Prinzipien die Gestaltung der Leuchten, denen sich auch die Leuchtmittel mit ihrem Lichtkegel unterordnen. Kreon-Leuchten sind kein Fremdkörper, sondern gehen eine formale Allianz mit der Architektur ein. Mit Licht gestalten heißt: „tools of light by Kreon“.

Mehr lesen

Das Badezimmer im Wandel

Veröffentlicht am

Für die Küche gibt es ständig neue Erfindungen: Spülmaschine, Mikrowelle und Magnetfeldherd erleichtern den Alltag. Im Badezimmer dagegen sind Patente rar. Designer Christoph Behling sieht hier jede Menge Potenzial, angefangen bei der Toilette. Gemeinsam mit dem Hersteller für Sanitärprodukte Geberit ist er angetreten, mit dem Komfort-WC AquaClean Mera das Bad aus der technologischen Agonie zu befreien.

Mehr lesen

Neue Sitzmöbel von Philippe Starck nun auch in Wien

Veröffentlicht am

Die beiden neuen Sitzmöbel aus dem Hause Kartell, designed von Philippe Starck, sind grundlegend funktionell und aus zeitlosem Material gefertigt. Dadurch sind die Stühle zeitlos und wirken durch die farbige Aufmachung dennoch auffällig. Der Designer, der für geradlinige Möbel bekannt ist, möchte mit diesen Modellen auf Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum aufmerksam machen und darauf, das versteckte Design dahinter sichtbar zu machen und diese in private Wohnräume einzugliedern ohne dass es aufgesetzt wirkt.

Mehr lesen

Palettenhaus mit technischem Highlight

Veröffentlicht am

Im Rahmen des Wettbewerbes gau:di (European Student Competition on Sustainable Architecture) wurden europäische Architekturstudenten aufgefordert, ein „minimum house for leisure at the XXI. century“ zu entwickeln. Die beiden Gewinner der technischen Universität Wien Gregor Pils und Andreas Claus Schnetzer haben nicht nur ein kleines Haus für die Freizeit geplant, sondern eines, das verschiedene Nutzungen möglich macht.

Mehr lesen